Ein Kind muss bestattet werden

Jährlich sterben 20.000 Kinder und Jugendliche in Deutschland.
Zurück bleiben leere und hilflose Eltern, Geschwister und Verwandte.

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, in dieser besonders schweren Ausnahmesituation, zu helfen und zu begleiten. Zusammen mit den Eltern versuchen wir den letzten Weg zu begehen, ihn in Ihrem Sinne gemeinsam zu gestalten, so weit wir es nur möglich machen können.

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, u. a. zusammen mit den Vereinen verwaiste Eltern oder Stillbornbabies, Särge zu bemalen oder nach Wunsch der Eltern zu gestalten. Auch persönliche Gedenkkerzen können in diesem Zusammenhang entworfen und gestaltet werden.

Bei uns werden Eltern unterstützt, die ihre Kinder noch einmal in den Arm nehmen möchten, um sich zu verabschieden. Viele Eltern möchten ihr Kind selber einbetten, einfach noch einmal seine Nähe spüren……. Auch hierbei lassen wir Sie nicht alleine und geben Ihnen alle Zeit die Sie brauchen. Auf dem St. Christophori Friedhof in Hohenstein- Ernstthal, haben Sie die Möglichkeit die Kinder an einem besonderen Ort beizusetzen. Eine Gedenkstätte für ungeborene Kinder wurde dort errichtet. An einem ruhigen Platz haben sie, wann immer es Ihnen danach ist, die Zeit zu Gedenken. Wir beraten Sie gern.


Wie wir Ihnen helfen:

  • 24 Stunden Dienstbereitschaft zur Abholung und Überführung von Verstorbenen
  • persönliche und individuelle Beratung und Betreuung der Angehörigen
  • Organisation und Leitung der Trauerfeier und Beisetzung nach Ihren Vorstellungen und Wünschen
  • Erledigung aller erforderlichen Formalitäten
  • sorgsame und fachgerechte Behandlung und Vorbereitung der Verstorbenen für die Bestattung
  • Auswahl und Bestellung von Trauerfloristik
  • Annahme und Gestaltung von Traueranzeigen, Danksagungen und Trauerdrucksachen
  • konfessionsungebundene Trauerbegleitung und seelsorgerische Betreuung von Hinterbliebenen